Regenbaum mit Iris

Gestern habe ich mir ein paar Schwertlilien und Rosen ins Haus geholt, die Blüten schwer vom Dauerregen. Üblicherweise schneide ich Blumen nicht so gern, lasse die Sträusse lieber in ihrem natürlichen Habitat im Garten stehen. Aber dieses Regengrau verlangt nach Farbe. Besser gesagt, mich verlangt es nach Farbe, besonders wenn es so lange wolkig-gräulich ist.

Ein paar Blätter Papier unter die Vase gelegt, um die Feuchtigkeit aufzufangen. Dann sehe ich das nicht nur Wasser abperlt. Die Irisblüten mischen ihre Farbe mit den Regentropfen. Die Farbe ist bei den Verblühenden am intensivsten, ein letztes Hurrah an die Welt verschenken. Dann habe ich noch ein wenig mit den Blüten herumgekleckst und so ist der Regenbaum entstanden.

Ich würde gerne malen können. Wobei, wenn ich es mir recht überlege – muss ich es denn können können? Was wäre, wenn ich male ohne Können? Einfach für mich, zwecks Freude? Revolutionärer Gedanke. Überlegenswert.

Irisregenbaum
Foto: Grenzbereiche

 

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Regenbaum mit Iris

  1. Ist gar nicht so einfach. „Spass am Tun“ *hhmpf* meint der innere Kritikaster mit verschränkten Armen und dickaufgetragener Missbilligung. Aber man selber spürt, das es nicht Unsinn oder Blödsinn ist, sondern Freisinn. Oder Freudsinn 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s